HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

Wir laufen zielgenau und kerzengerade in die erdgesellschaftliche Katastrophe.

 

Unser wahnsinnig gewordener Wettbewerb schiebt alle Entwicklungen an, jedoch in die falsche Richtung.

 

An unserem Entwicklungsbaum, mit vielen verzweigten Ästen, sitzen wir als Blätter an einem einzigen Ast und zwar an dessen Ende. Die Weiterentwicklung kann nur auf diesem Ast an dessen Ende erfolgen. Alle Fehlstellungen sind nun nicht mehr zu korrigieren, es folgen einfach alternativlos weitere Verschlimmbesserungen.

 

Wir werden das Verständnis der Menschen zu ihrer Biologie nicht wieder an dem Ast und dem nächsten entlang zurückführen können und so zu einem sinnvollen körperlichen Leben gelangen. Nein, wir werden weiter in allen Forschungsbereichen suchen, um lang gepflegte falsche Entwicklungen in Details zu verändern aber nicht zurückgehen um einen ganz anderen Weg auf einem ganz anderen Ast neu einzuschlagen.

 

Wir werden versuchen die unzähligen Plastiktüten zu Gunsten der Meere einzudämmen, aber im selben Moment intensiv weiter an der Konsumschraube drehen.

 

Wir werden Kinder nicht im Freien und in Bewegung aufwachsen lassen, aber mehr Ritalin und andere Stoffe an sie verteilen.

 

Wir werden weiter wenige Kinder kriegen und statt dessen Menschen anderer Herkunft aufnehmen und denen abverlangen, dass sie unseren Stil annehmen.

 

Wir werden dank der bereits erreichten Komplexität unserer gesetzlichen Regelungen und Systeme es nie wieder schaffen, Flughäfen ohne Desaster zu bauen, oder Tunnelbahnhöfe;  die Krankenhausversorgung und Steuergesetzgebung, Rentenversicherungen und die anderen Sozialsysteme sowie Finanzstrukturen auf einem nachvollziehbaren Niveau zu regeln und dem Filz und Flickwerk den Garaus zu machen. Und schon gar nicht wird das internationale Staatengemenge Ressourcen schonen und die Atmosphäre pflegen.

 

Dieser Tumor Staat, wird weiter die Menschen-Märkte zu Leistungen drängen, zum einzigen Zweck, mehr für sein inneres Wachstum zu generieren.

 

Dieser Staat wird nie wieder bis zum Stamm des Baumes zurück finden und dann von dort aus einen neuen ehrenwerten Weg gehen und alle anderen Staaten auch nicht.

 

Wir sind für Massengesellschaften nicht gemacht. Wir finden kein adäquates geistiges Regulativ, das intelligent funktioniert und dessen Leistung einem ähnlich harten direkten Druck der Lebensgefahren eines Steinzeitlers entspränge und dieserhalb unmittelbar machbare und überlebenswichtig kluge, der Situation angepasste Entscheidungen erzeugt.

 

Der Grund:  alle Menschen können dank der Infotainmentwelt jederzeit sehen, wie es den anderen geht und wollen schnellstens da hin. Weil sie es bereits gesehen haben, wollen sie es haben.

 

Die Isoliertheit einzelner Sippen in der Zeit vor den Massengesellschaften hat sie zu Rezepten geführt, die ihrem jeweiligen Lebensraum entsprangen und sie mussten sinnvoll sein, sonst hätte es sie bald nicht mehr gegeben.

 

Den Druck der unmittelbaren Gefahr fürs Überleben gibt es nicht mehr. Wir können uns als Gesellschaft einfach jeden Scheiß erlauben und die Schuld fürs "Schiefgehen" auf die Umstände und andere Doofe abwälzen. Niemand von denen, die den Scheiß anrichten, wird verhungern, deshalb erlauben sie sich jeden Blödsinn und sind extrem weit weg davon, eine Instanz zu sein, der man trauen kann und die das Vertrauen in Aussage und Taten würdigt.

 

Die Ursache aller Fehlentwicklungen ist die Abwesenheit unmittelbarer Gefahr für die Verursacher selbst, sie spielen nicht mit ihrem Leben, sondern mit unserem.

 

Mit seiner Fressintelligenz ist der Staat zu einem unkontrollierbaren Glioblastom geworden.

 

Glioblastome sind supergefährliche Hirntumore, die keine Überlebenden übrig lassen.

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com