HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

Der hässliche Name für die hässlichste Spezies auf diesem Planeten ist ultimativ aber vollständig richtig gewählt mit

 

Der Mensch

 

Menschen sind Schweine.

 

Das nenne ich mal kräftigen Hohn.

 

Schweine würden nicht tun, was Menschen sich erlauben.

 

Hier die Hühner, die ganz sicher keine Schweine sind.

 

Missachtete Kreaturen.

 

http://www.animalequality.de/h%c3%a4hnchenmast/?utm_source=Animal+Equality+Newsletter&utm_campaign=b4c3e785af-EMAIL_CAMPAIGN_2017_06_16&utm_medium=email&utm_term=0_14f361350f-b4c3e785af-64319113

 

Der Mensch macht, wie im Video mit Hühnern, genau das gleiche mit anderen Menschen.

 

Nicht alle, nicht jederzeit, aber wenn einer glaubt, dass keiner guckt, dann schießen sie auf andere Menschen in von diesen ausgehobenen Gräben. Sie lassen sie dort verrecken, wenn sie noch leben.

 

Religion egal. Sie würden es immer und überall genau so wieder machen, wenn ihnen wiederum völlig egal, irgendeiner das erlaubt oder gar einredet, das sei nun aber unbedingt notwendig.

 

Ich wiederhole:

 

Noch und noch:

 

Niemand kann gleichgültig, was dabei herauskommt und

 

warum es passiert, eine Tat - gut oder schlecht - begehen,

 

wenn er sich das vorher nicht innerlich erlaubt hat.

 

 

Handlungen im Affekt nennen wir solche, bei denen der Täter nicht bei Sinnen war. Diese Entschuldigung ist einfach nur dumm und falsch.

 

Der Evo in uns, hätte als Steinzeitler, Ur- oder Frühmensch ohne Großhirn mit Sprache nur bei Gefahr oder Kampf ums Überleben getötet. Bedenke, er war beim Kampf immerhin selbst in Gefahr und mit ihm und seiner Unversehrtheit auch seine Sippe. Das bremst die Wut beträchtlich. Nur deshalb, weil es beachtliche Nachteile gehabt hätte, war er zivilisierter als wir heute.

 

Die Menschtiere bei den Hühnerverbrechern und den Erschießungskommandos waren aber nicht in Gefahr gewesen. Die bei den Hühnern wähnten sich in Sicherheit. Die Nazis wurden gar gefeiert, also waren sie ganz sicher nicht in Gefahr beim Erschießen.

 

Sie haben furchtbar viele Juden erschossen. Aber die Juden von heute würden das umgekehrt auch tun. Vorausgesetzt, sie wüssten wie die Nazis seinerzeit, sie wären von hoher Seite gedeckt, es passiert ihnen nichts und sie würden dafür belohnt, dann würden sie vergnügt Palästinenser erschießen.

 

Ich habe nichts gegen jemanden, egal wen, es sei denn, er folgt seiner inneren Verantwortung nicht. In dem Fall habe ich etwas gegen alle die dies ignorieren.

 

Ich wiederhole:

 

Noch und noch:

 

Niemand kann gleichgültig, was dabei herauskommt und

 

warum es passiert, eine Tat - gut oder schlecht - begehen,

 

wenn er sich das vorher nicht innerlich erlaubt hat.

 

 

Sie findet immer zuerst in seinem Kopf statt. Selbst Millisekunden vorher entscheidet er, sonst kann seine Hand nicht stoßen, der Finger sich nicht krümmen, das Zyklon B nicht eingeworfen werden, die Unterschrift nicht geschrieben werden.

 

 Nur ein paar zufällige Beweise für den Titel

 

Auch Zara, Primark, C&A, Aldi, Lidl und Tchibo tauchen auf einer Liste auf, die Ramanath, Amin und ihre Mitstreiterinnen mitgebracht haben, um die Dimension des Problems zu verdeutlichen – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27851066 ©2017
Zara, Primark, C&A, Aldi, Lidl und Tchibo tauchen auf einer Liste auf, – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/27851066 ©2017

 Auch Zara, Primark, C&A, Aldi, Lidl und Tchibo tauchen auf einer Liste auf, die Ramanath, Amin und ihre Mitstreiterinnen mitgebracht haben, um die Dimension des Problems zu verdeutlichen.

 

http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/textilindustrie-jugendliche-arbeiten-unter-grausamen-bedingungen-27851066

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com