HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

 

Nein, hat es nicht und wird es nicht!

 

 

Seit Jahrtausenden versuchen die einen die anderen Völker zu unterwerfen, zu beherrschen, zu vernichten, ihre Ressourcen zu nutzen und etwas aus ihnen herauszuholen.

 

 

Schamlos werden Interessen verborgen und gelogen, was das Zeug hält. Irgendeinen Vorwand für eine Eroberung fand sich immer. Frieden auf Dauer hat es nirgendwo gebracht.

 

 

Da gibt es etwas, was alle Neu- und Altherrscher nicht beachten, nicht verstehen.

 

 

Völker sind große Sippen und sie funktionieren wie eine Sippe. Die Evolution hat deren Ertüchtigung viele Jahrtausende geübt und ist durch nichts zu ersetzen. Es dauert gelegentlich lange, aber dann wollen die „Sippen“ wieder unter sich sein, weil sie keiner anderen wirklich jemals trauen. Der Kosovo und Israel sind Beispiele derartiger andauernder Auseinandersetzungen. Das endet niemals, weil es naturgegeben ist.

 

 

Wenn es mit Eroberung und Vernichtungsversuchen nicht geht, geht es dann mit Geldpumpen?

 

 

Die Griechen leiden obendrein nur unter Zivilisationsproblemen, noch weit weg von Eroberungs- oder Existenzproblemen. Sie ringen um die Bequemlichkeit, sie ringen um Quellen von Wohlstand. Die Gegner sind zivilisierte hochkomplizierte Institutionen, Staaten in Zusammenschlüssen – also noch zerfetzter geht es nicht.

 

 

In den schlimmen Fällen sind und waren die Gegner ein Irrer oder ein Staatschef oder ein Diktator oder ein Terrorist, allesamt richtig gefährlich und lebensbedrohend.

 

 

Jetzt sind es Gremien und Schirme und Schäubles mit Merkeln und EZB- Bundesbankchefs und alles Mögliche.

 

 

Frage! Wie soll so ein Haufen etwas schaffen, was echte Killer mit allen Mitteln nie erreichten und zwar die zielgenaue gewünschte Veränderung einer fremden Gesellschaft, hin zu einer aufoktroierten Anständigkeit, die keiner von den Beschlussfassern jemals in seinem eigenen Land vollbracht hätte.

 

 

Das Ganze ist aus Sicht der Evolution unerträglicher Quatsch. Sie hat nicht unendliche Mühen in Individualität gesteckt, um sich dann gleichgeschaltete, windschlüpfrige Griechen wegen ein paar Europäische Wunschvorstellungen aufpropfen zu lassen. Diesen unsinnigen Versuch sollte man eiligst aufgeben.

 

 

Alle Revolutionen entstanden am Punkt einer aktuellen Existenzgefährdung, reiner Lebensgefahr Einzelner. Das tunesische Beispiel ist eines von ganz vielen. Einer verbrennt sich und alle werden aktiviert. Das ist es, was wir in Griechenland herbeirufen.

 

 Erste gefundene Meldung über einen

 

Selbstmord sorgt für Krawalle in Athen

FTD vom 5.4.2012

http://www.ftd.de/politik/europa/:schuldenkrise-selbstmord-sorgt-fuer-krawalle-in-athen/70018955.html

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com