HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

Diese wunderbar griffige Formulierung stammt aus dem Artikel

 

Warum High-Tech-Zahnbürsten überschätzt werden

 

und ich zitiere vergnügt den Autor, Steffen Fründt, aus seinem Artikel in der welt-online vom 9.12.2012

 

http://www.welt.de/wirtschaft/article111905764/Warum-High-Tech-Zahnbuersten-ueberschaetzt-werden.html

 

 

Mein "Grotesker Innovationszwang" betrifft Audi BMW Mercedes etc.
 

Um sich von anderen Automarken zu unterscheiden und um die ständig unterstrichene Technologieführerschaft mit erlebbarem „Vorsprung durch Technik“ zu untermauern, haben die o.g. Autos diese Blend-LEDs, damit man schon von vorne den Vorsprung erkennt, der sich erst ergäbe, wenn man von hinten käme. Die wollen mit den Immer-an-Lampen (ich habe einen Audi-Besitzer gefragt, ob er die Dinger auch ausmachen kann, was er mit einem fast verzweifelten leider Nein beantwortet hat) allen Verkehrsteilnehmern unübersehbar einen schwarzen Fleck in die Augen stempeln, damit man sich besser als fast Blinder an die Markenstellung erinnert.

 

 

Ohne Witz, wenn so ein SUV mit den Lampen in Höhe meiner Augen von hinten in die Spiegel scheint, und einer gegenüber mit den in Doppelreihen in den Scheinwerfer gepackten 20 LEDs pro Seite mein Sichtfeld erleuchtet, brauche ich eine IFR (Instrumentenflugberechtigung), um weiter fahren zu dürfen.

 

Sie sind einfach zu hell.  Sie blenden Menschenaugen. Macht man sie dunkler, ist der gewünschte Vorsprung-Effekt weg. Unauffälligkeit ist es nicht, was sie anstreben. Sie sind am Tag als Markierung sinnvoll, aber nur, wenn sie nicht die Schwelle der Blendung bei Tageslicht und schon gar nicht nachts überschreiten. Die meisten Menschen, die sich solche Autos leisten können, haben selbst Probleme mit der schnellen Dunkeladaption, wenn Gleichgesinnte Ihnen entgegen kommen oder hinter ihnen herfahren. Werde ich so einen hinter mir nicht los, bin ich gezwungen den Kopf in die Nähe des Lenkrades zu bringen, damit der Außenspiegel nicht blendet und den Innenspiegel muss ich zur Seite klappen, sonst sehe ich die Fahrbahn, Hindernisse und die exakten Konturen von dunklen geparkten Autos am Straßenrand nicht mehr, was leicht in einer hörbaren Annäherung münden kann.

 

Die Dinger sind nur eine weitere Verschlimmbesserung, die alle aus der Küche der grotesken Innovationszwänge kommen. Zuvor haben Sie diese blauen Lichter als Abblendlichter den Autofahrern aufgezwungen, die ein ganz anderes Lichtspektrum aufweisen, als das der Sonne, für welche die Evolution unseren Augen angepasst hat. Weder sieht man die Fahrbahn besser, das ist einfach nur behauptet worden und wenn man ein Messinstitut richtig bezahlt, finden die eine Interpretation , nach der es dann in Werbungen rechtssicher stehen kann. Die Flächen vor den Autos sind aber live draußen nicht heller. Die Blendung im Auge des Betrachters auf der anderen Seite aber schon.

 

Unsere Augenchemie wird sich wahrscheinlich in wenigen zenhtasuend Jahren dem  ungewohnten Schein angepasst haben. Das gilt es abzuwarten.

 

Die Kurvenlichter und die leider so beliebten Nebelscheinwerfer, die seit jeher nur benutzt wurden, um zu zeigen, dass man welche hat, sind der gleiche blöde Fall. Schon tausendmal probiert. Ihr Leuchtfeld ist zu nahe am Auto und halb unter ihm, als dass die beleuchtete Fläche einer sinnvollen Berechnung in Vorwärtsfahrt zugänglich wäre. Sie nutzen bestenfalls dem unglücklichen Tier, das im Moment des Todes evtl. das Nummernschild noch lesen kann. Was der Fahrer sehen können muss, ist bei einem sich nach vorne bewegenden Fahrzeug das Feld vor dem Auto für das er noch sinnvoll Entscheidungen fällen kann.  Die Fragen die beantwortet werden müssen sind, kann ich schneller, muss ich langsamer, kann ich rechtzeitig anhalten. Einziger Effekt von Nebelleuchten vorne ist, der Nebel wird deutlicher und die Entgegenkommenden sehen, dass auch auf der Gegenfahrbahn Nebel ist.

 

Neuerdings sollen Fußgänger ausprobieren, ob Ihnen ein Airbag an der Front des Volvo dient, falls Sie vom einem noch geblendet in ein nicht blendendes und daher übersehenes Auto hineinlaufen.

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com