HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

 

Die eine ist Bundesministerin für Bildung und Forschung,

die andere ist die Bundeskanzlerin.

 

So viel zu unseren Führungskräften oder wollten sie noch hören, dass es jetzt "Das liebe Gott" heißt, stammt von der derzeitigen Familienministerin und das Betreu.......... ach lassen wir das!  -

 

Zurück zum Kurvenradius!

 

Eine derart unglaublich komplexe und unübersichtliche Sache, wie Stromversorgung in Deutschland und damit zusammenhängend die gesamte Energieversorgungssteuerung kann kein normal geborener Mensch in einem Stück beurteilen. Dafür sind unsere Köpfe nicht gebaut.

 

Sie haben aber eine tief reichende und höchst effektive Methode, dennoch zu vernünftigen Urteilen zu kommen - durch vereinfachende Beispiele. Auch das hat uns die Evolution beschert.

 

Wenn ich also eine nicht in einem Stück zu beurteilende überkomplexe informationsdichte Sache, wie die Energieplanung eines schlimm vernetztes Landes, mit einer

 

Energiewende

 

in eine neue Richtung steuern will, dann muss ich etwas beachten.

 

Große Massen um Ecken zu zwingen führt zu katastrophalen, nie wieder zu heilenden Ergebnissen.

 

Eisenbahntechniker wissen das schon seit über hundert Jahren. Man kann Züge, weil sie große Massen haben, nun mal nicht rechtwinklig oder noch enger abbiegen lassen. Nicht die starren Radachsen, sondern die Riesenmasse lässt einen Zug geradeaus fahren, wenn der Radius der Schienen nicht zur Masse mal Geschwindigkeit passt.

 

Selbst Tricks wie Neigezüge oder schräg angeordnete Gleisbette, welche einzeln oder gemeinsam der beschleunigten Masse höhere Kurvengeschwindigkeiten erlauben, verhindern den Abflug nicht, wenn ungeheure Massen einer organisch gewachsenen Energiewirtschaft um eine Haarnadelkurve gezwungen werden. Die Folgen für übereilige Dummheit haben wie immer die Dummen zu bezahlen – wir, mal wieder.

 

Die eine hat nicht genug Schneid oder geistiges Volumen, um eine wissenschaftliche Betrachtung aus ihrem eigenen Hirn zu quetschen

 

und die andere….

 

ja genau, die hat ein Physikdiplom.

 

Guckst du hier:  Beide Quellen Wikipedia:  http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel

 --

1994 bis 1998 Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

 

Merkels Diplomarbeit aus dem Juni 1978 mit dem Titel Der Einfluß der räumlichen Korrelation auf die Reaktionsgeschwindigkeit bei bimolekularen Elementarreaktionen in dichten Medien[4] wurde mit „sehr gut“ bewertet.

 --

 

Das mit dem Einfluß der räumlichen Korrelation auf die Reaktionsgeschwindigkeit, sollte sie besser noch mal im Hinblick auf supergauartige Energiewendereaktionspotentiale beim aus der Kurve fliegenden Deutschland überprüfen lassen.

 

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com