HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

abgrundtief dumm

 

und dennoch dingfest die Schuldigen am zerstörerischen weil ungebremsten Wachstum der Menschen auf der Erde.

 

Die beiden haben einen absoluten Knall. Ohne Sinn und Verstand zeugen Sie und keiner der Teilnehmer – wirklich niemand - will das in Wahrheit. Was die Täter wollen, ist Sex und vor allem den Knall am Ende der Aktivität.

 

Penis und Vagina (alphabetical order) werden aber clever angeleitet und trickreich eingesetzt.

 

Der heimliche Inspizient und Chef - der gnadenlose Weltzerstörer – heißt lustigerweise und vollirrtümlich Belohnungszentrum.

 

In Wahrheit funktioniert es komplett anders herum. Das besser Frustzentrum genannte Belohnungszentrum steuert unser gesamtes Verhalten über Frustempfindungen, die es initiiert, um „natürliches“  Verhalten anzuregen. Wir werden am Ring in der Nase im Ring des Lebens herumgeführt, indem uns Unzufriedenheitsgefühle wie Blasen ins Gehirn steigend untergejubelt und passende Rezepte für deren Bekämpfung direkt angehängt nachgeliefert werden.

 

Ich bin müde, alles tut weh, ich habe Hunger und mir ist kalt oder zu warm und ich weiß nicht wohin, was soll ich nur machen, mir wird alles zu viel, mich drückt keiner, alle lügen, viele lachen, helft mir, ich bin so allein, niemand liebt mich und keiner schützt mich vor der bösen Welt (unvollständige Aufzählung).

 

Die irrsinnigsten Balzrituale in der Welt der Tiere beweisen, dass die Natur den Gag nicht bei uns erfunden hat, sondern viel früher. Offenbar musste dem Leben an sich, das plangemäß anstrengend ist und deshalb kostbare Lebensenergie im wahrsten Sinn des Wortes nicht für Späßchen verschwendet werden darf, nur für die gemiedene Anstrengung der Fortpflanzung ein der Pflichtsparsamkeit entgegenstehendes Ausnahmeszenario hinzugefügt werden. Sonst hätten es schlicht zu wenige gemacht.

 

Gerade ganz arme und hungernde zeugen fleissig. In Hungerkrisen ist die Fortpflanzung ohnehin am allerwichtigsten, sonst wäre die Spezies ruckzuck weg.

 

Kopfkino für Fortfplanzung hat’s hingekriegt.

 

und dass das immer noch Fort  -  Pflanzung  -  heißt, spricht Bände.

 

Wer sich jetzt gerade seinen Partner oder seine Partnerin ansieht, könnte natürlich verzweifeln, weil die Natur die Paare aneinander bindet und uns vorgaukelt, wir hätten selbst entschieden. Man muss aber nicht traurig sein. Die Wahl würde beim nächsten Versuch genau so natürlich ferngesteuert werden.

 

Penis und Vagina sind dumm, aber das dahinter operierende Frust-Belohnungszentrum ist ein Profiregisseur.

 

Die Mysterien der Unterschiede - kurzer Knall beim Mann und lange Wellen bei den Frauen sind keine. Kurz und explosiv, weil möglichst weit geschleudert und ganz vorne platziert werden soll. Und lange Wellen, weil die Wanderung der Spermien dauert und deshalb der Eingang eine Weile offen bleiben muss.

 

Alles Zirkus und die Natur ist der Direktor!

 

 

Wie trickreich die Natur Fortpflanzung erzwingt, sieht man hier ganz gut:

 

http://www.spiegel.de/fotostrecke/kuriose-sexpraktiken-bei-tieren-fotostrecke-141974.html

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com