HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

, aber niemand weiß, was, wann, wem wie aufgenötigt wird.

 

Denn die versauen ungefragt unsere Körper mit zehntausenden chemischer Verbindungen, mit denen unsere Evolution nie zu tun hatte und deshalb nichts weiter regeln kann.

 

Der Körper reagiert je nach Einfluss mit Reparaturversuchen. Aber für jeden einzelnen Aspekt hat unsere „natürliche Evolution“ etwas installiert. Die natürliche Chemie erlaubt allen Lebewesen zu leben.

 

Für die nicht mit evolutionären Antworten belegten Produkte der heutigen Chemiefabriken mit zehntausenden komplexen Verbindungen und noch komplexeren Einflüssen in unsere Köperchemie konnte und hat die Evolution keine Prozesse entwickeln können, also gar nichts installiert.

 

Die Hypervergiftung ist nun bereits in der Welt, da alle Chemikalien irgendwie auf unseren Körper Einfluss nehmen. Denken Sie nicht an Medikamente, dazu unten mehr:  Denken Sie an Imprägniermittel für Kleidung „Ausrüstung“ geheißen, Lacke und Farben, Konservierungsmittel- gemenge in jedem Wurst- und Fleischprodukt, Körperpflegemittel in Zehnerpotenzen

 

Unser Körper könnte alles checken, wenn es einzeln und in hundert Jahren Abstand nach und nach auftreten würde und wenn die Evolution die Chance bekäme, die Individuen, die sich nicht anpassen konnten, aus der Vererbung auszuschließen.

 

Nichts, absolut nichts davon, kann in modernen Massengesellschaften auch nur ansatzweise etwas anrichten. Von allem zu viel, alles zu schnell, alles durcheinander, alles unkontrollierbar. Niemand weiß, was, wann, wem, wie aufgenötigt wird.

 

Unsere Evolution hat keine Chance.

 

Uns wird signalisiert, sie untersuchen uns, weil sie uns heilen wollen. Ja auch, aber nicht nur…

 

Zu riesigen Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Mit dem Spruch haben sie alle Verantwortung auf uns Patienten abgewälzt. Weil es völlig egal ist, wie der Arzt oder Apotheker antwortet. Der Frager hat sich mit der Frage die Verantwortung aufgehalst, obwohl er die Antwort doch gar nicht beurteilen kann.

 

Und damit hat sogar Chuck Norris zu kämpfen. Er kämpft um die Gesundheit seiner Frau

 

Welt, gestern, von Claudia Becker     Kontrastmittel im Verdacht

 

https://www.welt.de/vermischtes/article170407642/Chuck-Norris-kaempft-um-die-Gesundheit-seiner-Frau.html

 

Es geht dabei um Verbote für das giftige Gadolinium in Kontrastmitteln:

 

Siehe hier:  Ärzteblatt Nachrichten vom 14. März 2017 EMA erwägt Verbot von 4 MRT - Kontrastmitteln

 

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/73573/EMA-erwaegt-Verbot-von-vier-MRT-Kontrastmitteln

 

Auszug:

 

… Das paramagnetische Element Gadolinium verstärkt bei der MRT den Kontrast. Das Metall aus der Gruppe der seltenen Erden ist in elementarer Form jedoch hoch toxisch.

 

… Seit einigen Jahren mehren sich die Hinweise, dass Gadolinium auch im Gehirn abgela­gert werden kann.

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Noch eins auf die Mütze:  kommt gerade von doccheck:

 

„Die Befunde haben uns überrascht“, sagt Lorenz Räber. „Obwohl die Stents korrekt implantiert wurden, sahen wir Einbrüche des Stentgerüsts ins Innere des Gefäßes.“ Eigentlich macht der Stent das, wofür er konzipiert wurde: Er löst sich in einzelne Fragmente auf. „Sind diese Fragmente aber noch nicht vollständig in die Gefäßwand eingewachsen, können sie im Rahmen des Auflösungsprozesses in den Blutstrom fallen. Dort führt dies zu einer gefährlichen Gerinnselbildung und damit zum Herzinfarkt.“

 

Guckst du hier:

 

 

http://news.doccheck.com/de/newsletter/4354/28978/?utm_source=DC-Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Newsletter-DE-DocCheck+News+17.45+%28Montag%29-2017-11-06&user=ce50c7cc8952b9df7e3df402705cf3bf&n=4354&d=28&chk=b7a3fbd7e587b8b94cf83e628a134622

 

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com