HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

 

Frauen haben einen noch dramatischeren Rangkampf als die Männer. Er wird über Attraktivität ausgetragen.

 

Daher kommt die ganze Fälscherei.

 

Ergebnis: In hochzivilisierten Ländern, sind die allermeisten Frauen glatte Fälschungen.

 

Durch die dauernde Duscherei haben sie ihr natürliches Hautbiotop längst nicht mehr. Sie riechen noch nicht mal nach dem falschen Biotop, denn dies wird olfaktorisch übermalt mit zahllosen Duftverbindungen in der Wäsche, im Duschmittel, im Zimmerduftspray in jedem Zimmer anders, mit Badeöl und allen Hautcremes. Und damit niemand, vor allem die Natur nicht, da noch hindurchfindet wird obendrein die Fälschung nochmal übermalt mit Deo und mit Parfum.

 

Alle elf Minuten verliebt sich irgendwer über Parship – gefälscht natürlich – sowohl die Profile, als auch beim tatsächlichen Aufeinandertreffen wird, wie gesagt, nahezu die ganze sensorische Hülle, der Duft, die Hautmerkmale also alles, was man sehen, riechen und anfassen kann, abgedeckt und umgeschrieben.

 

Gute Nacht Freunde! So kann keine gescheite – von der Natur gewolllte – Verbindung zustande kommen.

 

Die Beziehungen beruhen auf Betrug in der Anbahnung.

 

Die eventuellen Nachkommen hat die Natur so nicht gewollt.

 

Die angemalte Attraktivität, dient nicht der richtigen Findung der Genemischung aus beiden Eltern. Sie täuscht komplett einen anderen Partner vor, als der Partner bekommt.

 

Und kommt mir jetzt nicht mit dem wahren Wesen im Innern oder den „wirklich wichtigen Dingen“! wie etwa Seele und Charakter.

 

Wir täuschen unsere Umgebung unablässig, indem wir uns rangsichernd an die Umgebung anpassen. Wir wollen überlegen sein, oder akzeptiert, oder auffallen, oder harmlos erscheinen und weitere tausend Rollen.

 

Das ist unser wirkliches Wesen, jeweils das gewünschte parat zu haben und zu präsentieren.

 

Zurück zu den fraulichen Täuschungen.

 

Der härteste Irrtum, den ich je entdeckte, ist der, zu glauben, die wollen für uns Männer schön sein. Wenn man sie fragt, tun sie das alles nur für sich selbst.

 

Stimmt genau, nur übersehen sie dabei, dass die Natur genau das so superclever eingerichtet hat, damit sie das ganz fest glauben, wie an die elf Minuten. In Wahrheit, sollen sie ihren Weiblichkeitsrang im Wettbewerb mit anderen Damen austragen um den bestmöglichen Vererbungserfolg zu garantieren.

 

Dass das bei den „erfolgreichen“ hochzivilisierten Konsumenschen völlig aus dem Ruder gelaufen ist, ist unser Ding und nicht die Kurzsichtigkeit der Natur.

 

Dass die Täuschung die Kerle auf die sexuelle Palme bringt, hat die Natur anscheinend nie gestört, zielt es doch auf die eigentlich gewollte Erhaltung der Art.

 

Der MeToo – Tsunami zeigt, dass die Gemengelage auf beiden Seiten drastische Irrtümer verusacht.

 

Er glaubt irrtümlich, dass sie angegraben werden will und sie meint das alles so dann aber überhaupt schon mal gleich gar nicht, weshalb er dann, sittliche Schüchternheit oder Koketterie vermutend, Aggressivität nachlegt, genau so wie die Natur das will und damit im Gefängnis landen kann. Selbst wenn er es hinterher bedauert, nutzt das nichts mehr.

 

Diese Dummheit auf beiden Seiten führt zu zahllosen unglücklichen Erfahrungen, die dann ihrerseits wieder lebenslange belastende Prägungen mit sich bringen.

 

Was Menschen, Menschen antun, ist bei der Krone der Schöpfung eher nicht richtig verortet.

 

Das mit der Krone sollten wir tunlichst in einem ganz tiefen See versenken.

 

Wir sind mit unseren Unzulänglichkeiten, wenn man die Blogbeiträge insgesamt sieht, der unglaublichste Fehlgriff in diesem Universum und werden wegen der Unzulänglichkeiten in der Geschichte aller Universen sicher einen der höchsten Ränge einnehmen.

 

 

siehe auch:     Ich parshippe jetzt!     vom November 2014  

 

http://evolutionsblog.de/gesellschaft/160-paarbildung.html

 

 

und als hätte ich das bestellt:

 

sagt in 3sat, heute 16.45 h in der pananericana 5/7 eine junge Dame, dass sie schätze, dass in Lima 80% der Frauen Schönheitsoperationen vornehmen haben lassen. Die Messerkünstler und die pushups und die Windeln und die Rasuren und Tätowierungen sowie Nasenringe, Fleischtunnel in den Ohren und sonstewo, Piercing und Brustprothesen ändern meine obigen Ansichten nicht. Es handelt sich schlicht um weitere Fälschungen. Derlei passiert auch bei Kunstfälschern. Sie trixen nicht nur mit den Farben, sondern freilich auch an der Leinwand. Also gilt generell: Glaube nichts, es kann sehr wohl gefälscht sein.

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com