HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

Wir wählen immer "günstig"  -  das macht uns ausrechenbar!

 

 

Erstens:  Die Evolution stellt uns seit Millionen von Jahren nicht vor die Wahl, sondern manipuliert d.h. sie priorisiert generell die günstige Seite. Alle Politiker, alle Wirtschaftsbosse und alle Privatleute nehmen bei der Wahl stets die vermutet günstigere Option. Sicher kann diese ganz kompliziert zusammen gesetzt sein, aber gewählt wird die aktuell vermutet günstigere. Dabei können Umstände unverstanden, viele Einzelheiten unbedacht oder auch die Lage völlig falsch eingeschätzt worden sein. Frau Merkel entscheidet das, was sie im Moment der Entscheidung für günstiger hält. Hernach stützen alle Argumente die getroffene Wahl. Da es alle Menschen machen, hat es mit der Evolution zu tun. Diese Grundverfügung gilt vor und nach Eintritt individueller Intellektualität. Der Unterschied ist, die Begründungen sind in der Moderne aufgeplusterter als früher.

 

 

Zweitens: Bestimmt die unveränderliche Zeitausbreitung, nämlich in die Zukunft, dass alle Mängel der getroffenen Entscheidung mit Fortgang der Entwicklung stets auf der getroffenen Wahl aufsetzen. Die Entscheidungen sind ursächlich nicht mehr von den folgenden Korrekturen zu trennen. Hätten wir nicht …, wären wir nicht …, lassen das deutlich werden.

 

Der Heuhaufen, der die Nadel Eurorettung gekonnt verbirgt, ist undurchsichtig und schwer zu beurteilen. Menschliches Urteilsvermögen scheitert an derart verflochtenen Situationen und greift zu drastischen Vereinfachungen.

 

Einschub:

Schon die gleichzeitige Kalkulation von mehr als 30 Reiserouten gilt mathematisch als unlösbar, da die Berechnung länger als das Alter des Universums dauern würde. (Dann bleibt einem kaum etwas anderes ¨ ubrig, als alle Reise-
routen durchzuprobieren. Das kann aber sehr lange dauern.Wenn der Handlungsreisende alle 25 EU-Hauptstädte besuchen möchte, dann hat er 15 511 210 043 330 985 984 000 000 Reiserouten zur Auswahl! Wenn er auf einem Supercomputer eine Million Touren pro Sekunde ausprobieren könnte und eine Million solcher Computer zur Verfügung hätte, dann würde er trotzdem ungefähr 491 857 Jahre auf die Antwort warten müssen. Bei 30 Städten würde es sogar wesentlich länger dauern, als das Universum alt ist. http://www.tcs.uni-luebeck.de/mitarbeiter/arpe/papers/TCS-FocusMUL-MAJR.pdf Nr.2 Das Problem des Handlunsgreisenden. 

 

Die Zusammenhänge der Frage, was ist gerade günstiger, bezogen auf menschliches Verhalten, haben aber weit mehr Variabeln.  Menschen müssen sich von solchen komplexen Unordnungen hüten. Die Konstruktion der EU und aller anderen Bünde funktioniert nicht, wenn sie nicht einfachen, den Menschen und ihrem Begriffsvermögen angepassten Strukturen unterworfen sind.

 

Die Zunahme der Komplexität jeglicher Vorgänge in modernen Massengesellschaften ist nur durch kraftvolle Gegenpositionen, die die Tumordiversität begrenzen, zu leisten und das geht ausschließlich frühzeitig. Unser Verständnis dieser Komplexproblematik muss schnell wachsen. Aktuell wird die heimliche Erkenntnis, dass wir für derartige Kuddelmuddel nicht geistreich genug sind, gekonnt verschleiert mit der Begriffshülse  „multimediales Ursachengefüge“. Allein dies semantische Kunststück zeigt, wohin die Evolution tendiert. „Was du nicht verstehst, darfst du auf keinen Fall zugeben“.

 

 

Blick auf den Finanzmarkt der FAZ vom 23.9.2011

 

Die wirtschaftliche Realität setzt sich durch

 

http://www.faz.net/artikel/C31163/blick-auf-den-finanzmarkt-die-wirtschaftliche-realitaet-setzt-sich-durch-30722452.html

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com