HeaderBild Evolution

 

 

Handy & Neander

bei der Arbeit

 

ist eine weltumspannende Krankheit.

 

Darauf bauend, kann man angeblich höchst wertvolle Neuerungen sehr gut, absichtlich raffiniert getarnt den Leuten unterjubeln.

 

In vorderster Linie steht dabe die Wirtschaft mit ihrem spastischen Innvovationsdrang

 

Die Politik macht freilich überall mit, wenn man damit - egal wie - eventuell eine Wählerstimmer mehr erschleichen kann.

 

Das gilt gleichermaßen für Elektroautos, wie auch für die Qualagenda 2010 vom schrägen Schröderchen, SPD – Kanzler und diplomierter Putin - Versteher.

 

Elektroautos, das sind die, die keiner haben will. Also muss man Ihnen ersatzlos einen Umweltvorteil andichten und dumm3 = kubikdumm  obendrein Absatzprämien aus Steuergeldern in die Luftt schleudern.

 

„so kommt der Stromer auf 18,5 Kilogramm CO2 pro 100 Kilometer,

 

der Benziner auf 12,1 und der Diesel auf 11,1 Kilogramm pro 100 Kilometer.“

 

http://www.fr.de/politik/meinung/gastbeitraege/klimawandel-klimakiller-elektroauto-a-950798 

 

Aufklärung zur Überschrift:

 

Wer sind die Dummen?

 

Es sind die Käufer, die so doof sind und die den Trick nicht sehen wollen und sich das Etikett des Umwelthelfers innerlich ankleben wollen. Auf selbstverliebtes Eigenlob gründet sich weit mehr Leid auf dieser Welt, als mit CO2 – Statistik messbar ist.

 

 

 

Lese-Tipps

EGO Tunnel Image

 

Leben auf dem Menschen Image

 

Steinzeit in den Knochen Image

 

Bild mit Link zum Verlag Sinnhalt.com